Ne var ne yok? >> sergiler  
 

 
 


 


                                             

 

 

 

 




 

Europa ist mehr als Tradition und Geschichte. Es entsteht aus dem praktischen Verständigungsprozess der Europäer. Nicht erst die Verfassungs- und Erweiterungsdebatten haben die Schwierigkeiten dieser gemeinsamen Entwicklung gezeigt. Welche Chancen Euopa aber birgt, zeigt sich in der Metropole Istanbul wie in einem Brennglas. Istanbul ist ein europäoscher Fokus, und niemand weiß das so gut wie die Künstlerinnen und Künstler, die sich mit den kulturellen Wechselbeziehungen Europa beschäftigen. "Fokus Istanbul" soll deshalb ein Beitrag zu den aktuellen politischen Diskussionen sein, weil die Ausstellung die facettenreiche Vielfalt Europas aus der ebenso unvoreingenommenen wie realistischen Perspektive der Kunst demonstriert.
 

"URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul“ ist Teil einer geplanten Berliner Trilogie, die in den kommenden Jahren ähnliche vergleichende Untersuchungen mit künstlerischen Mitteln in den Megastädten Kairo und Mexico City anstellen will.

Ab März 2006 wird die Ausstellung in der Kunsthalle Budapest gezeigt.


     Künstlerhaus Bethanien
      im Martin-Gropius-Bau
      9. Juli – 3. Oktober 2005




  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         
 


ana sayfa